.
Navigation  
  Home
  Kontakt
  Mitglieder
  Gästebuch
  Tips & Tricks
  Club Geschichte
  Cluberfolge
  Unser Treffen
  VW Freaks NRW Meeting
  Termine
  Bilder von treffen
  Shop
  Downloads
  Teilemarkt
  Forum
  Satzung
  Einbauanleitung
  => Lichtdrehschalter umlöten
  => Schalter vom el. Fensterheber umlöten
  => Schalter der Heckscheibenbeheizung umlöten
  => Warnblinkschalter umlöten
  => Regler der Sitzheizung umlöten
  => .Elektrische Spiegelverstelleinheit umlöten
  => Belüftungssteuerung umlöten
  => TachoMod #1
  => TachoMod #2
  => Cupralippe an Polo 6N
  => Stoßstange Cleanen
  => Lackierung
  => Verstärker einstellen
  Sprüche
  Video`s
  Link
  News
  Counter
  Impressum
Schalter vom el. Fensterheber umlöten
ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR.
ICH ÜBERNEHME KEINE VERANTWORTUNG FÜR EVTL. ENTSTANDENE SCHÄDEN.
VORSICHT BEI ARBEITEN AN NICHT ABGESICHERTEN LEITUNGEN IM FAHRZEUG!


&nbspAllgemeines über den Umbau

Für alle die elektrische Fensterheber haben und bei denen die auch noch so komisch grün vor sich hin leuchten ist diese Anleitung. Wenn du hiermit ferig bist, dann wird der Schalter für Fenster hoch/runter schön blau strahlen. So wie es sein muss!
Für den Umbau habe ich zwei blaue 3mm LEDs (pro Schalter eine LED!) mit jeweils 3000mcd und 30° Öffnungswinkel genommen. Die LEDs gibt's bei ESKA-Technik. Die LEDs von dort haben immer eine sehr gute Quallität, einen schönen Farbton und einen gleichmäßig ausgeleuchteten Lichtkegel. Natürlich gibt's auch andere Quellen für die LEDs aber ich bin sehr zufrieden mit ESKA. Wenn du andere Farben für die LEDs benutzen willst ist das auch kein Problem.
Es gibt zwei Schalter für die Fensterheber. In der Anleitung ist aber nur einer beschreiben, weil die beiden Schalter komplett gleich aufgebaut sind.

So, jetzt geht's aber los mit der Anleitung. Bei Fragen wie immer eine Email an mich oder ein Eintrag in mein Guestbook und auf Antwort warten.



 &nbspSchalter ausbauen und zerlegen

Der Schalter selber lässt sich sehr einfach aus dem Polo ausbauen. Dazu musst du einfach einen Schraubendreher an der Seite unter den Rahmen des Schalters schieben und dann den ganzen Schalter heraushebeln. Wenn er draußen ist noch den Stecker mit den Kabeln abziehen und schon ist er draußen.
Jetzt geht's an's zerlegen. Von unten lässt sich an dem Ding nichts machen. Man muss mit einem feinen Schraubendreher von oben ran. An den Seiten der Schalterwippe sind kurze Stifte, die in den Löchern in dem Unterteil stecken. Du musst einen Stift aus dem Loch heraushebeln und dabei an der Schalterwippe ziehen. Der zweite Stift sollte dann von alleine herausrutschen. In den meisten Fällen fällt der Schalter dann auch schon komplett auseinader. Und das ist auch gut so. So sollte das dann aussehen.

Die Einzelteile nach dem Zerlegen

Jetzt kann's losgehen!



 &nbspAnderen Lichtleiter bauen und Gehäuse modifizieren

Auf dem Bild oben kann man schon unser Problem sehen. Der Lichtleiter ist grün! ;( Durch den kann man natürlich kein blaues Licht sehen!
Ich musste eine ganze Weile basteln bis ich ein perfektes Ergebis hatte. Ist nicht ganz so einfach aber dafür sieht's super aus.
Meine Idee war einen Teil des Lichtleiters nachzubauen und die LED dann direkt in den Lichtleiter einzusetzen. Wie das geht? ließ weiter.

Neuer und alter Lichtleiter einmal von oben

und von hinten

So muss das Teil aussehen wenn es fertig ist. Zum Vergleich habe ich den originalen Lichtleiter daneben gelegt.
Man beginnt mit einem kleinen Schnipsel Plexiglas. Den habe ich erst einmal grob auf die Form des originalen Lichtleiter geschnitten. Das geht am besten mit einem Dremel. Wer so ein Gerät nicht hat nimmt einfach eine feine Säge. Den Rest macht man mit einer Feile.
Wie man sieht ist der hintere Teil etwas anders als das original. Im Original ist der hintere Teil so konzipiert, dass die Glühbirne dort hineinleuchten kann. Wir machen das aber anders. Wir setzen die LED direkt in den Lichtleiter. Deswegen brauchen wir die zweite Schräge nicht. Statt dessen bohren wir da noch ein Loch rein (ca. 3,5 mm) in das wir dann die LED einsetzen werden. Dazu aber später mehr.

Damit das mit dem neuen Lichtleiter und der LED alles passt müssen die Wippe und das Gehäuseunterteil noch ein bisschen modifiziert werden.

Der Steg an der Schalterwippe muss weg

An der Wippe muss dieser Steg herausgeschnitten werden der an der Seite sitzt wo dann die LED sitzen wird (Markierung). Das geht am besten mit einem scharfen Messer.

Alles weg im Unterteil

Im Unterteil kannst du erstmal die Lampe komplett mit der Halterung herausreißen. Das stört alles! Dann noch die Anschlussfahnen verkürzen und schon mal verzinnen damit man später die LED einfacher anlöten kann. Die Markierungen zeigen die beiden gekürzten und verzinnten Lötfahnen.

Da sitzt der neue Lichtleiter

passt genau

Wenn du alles richtig gemacht hast dann kannst du den Lichtleiter schon mal einsetzten. Das sollte dann so aussehen wie auf den Bildern oben. Wenn es nicht so richtg passt, dann kann noch mal nachgefeilt werden. Bei mir hat's auch nicht gleich das erste Mal gepasst.



 &nbspLEDs einbauen

Damit das alles schön leuchtet fehlt jetzt noch die LED. An der kürzen wir erstmal die Anschlüsse und löten an den einen Anschluss einen 470 Ohm (min. 430 Ohm) Widerstand dran. Dann kommen zwei Anschlussdrähte dahinter. Die werden wir dann später mit den Lötfahnen im Gehäuseunterteil verbinden.

Erster Test mit LED

Jetzt kann man die LED schon mal in den Lichtleiter einsetzen und an die Anschlusskabel 12 Volt anlegen. Sollte schön leuchten.

Von unten

In manchen Fällen hält die Led schon so in dem Lichtleiter. Dann braucht man das Teil nur noch in die Wippe zu setzen. Wenn nicht dann muss noch mit Kleber nachgeholfen werden.

Und so von vorne

Wenn die LED strahlt und das ganze Symbol schön ausgeleuchtet ist kann es weiter gehen. Wenn es nicht richtig ausgeleuchtet ist, dann sitzt die LED evtl. schräg in dem Lichtleiter und muss ausgerichtet werden und vielelicht mit Kleber fixiert werden.



 &nbspZusammenbauen - Abschluss

Vor dem Zusammenbauen müssen natürlich erstmal die Anschlussdrähte an die Lötfahnen im Gehäuseunterteil gelötet werden. Auf dem nächsten Bild sieht man wie es danach aussehen muss. Die Polatität ist auch eingezeichnet.

So muss es ansgeschlossen werden

Kontakte die ganz am Anfang aus dem Schalter herausgefallen sind müssen natürlich auch noch rein. Dann kann man das Teil wieder zusammensetzen. Vorsicht dass man die Kabel nicht einklemmt. Sollte eigentlich gut passen wenn die Kabel nicht zu lang sind. Die Stifte rutschen wieder ganz leicht in die Löcher und rasten wieder ein.
Alles fertig? Dann ab in den Polo und testen!! Viel Spaß! Blau macht glücklich...



So sah's beim Testen aus.



Und so als beide wieder eingebaut waren.

Für Fragen bin ich wie immer jederzeit offen.

Quelle: coolchip.co.funpic.de/coolchip/info.htm
Infos  
  Jeden Sonntag gegen 18 Uhr, ist ein Treffen auf dem "Aldiparkplatz in Neuss"! Moselstrasse! Direkt bei McDonalds. Also für Getränke und etwas zu Futtern ist auch gesorgt. ;-)  
Werbung  
   
News News News News  
  Unser Forum ist online

Unser Banner ist online (Download)

Neue email adresse vwfreaksnrw@gmx.de
 
Termine  
   
VW Scene  
  VW-SCENE International  
27331 Besucher
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=