.
Navigation  
  Home
  Kontakt
  Mitglieder
  Gästebuch
  Tips & Tricks
  Club Geschichte
  Cluberfolge
  Unser Treffen
  VW Freaks NRW Meeting
  Termine
  Bilder von treffen
  Shop
  Downloads
  Teilemarkt
  Forum
  Satzung
  Einbauanleitung
  => Lichtdrehschalter umlöten
  => Schalter vom el. Fensterheber umlöten
  => Schalter der Heckscheibenbeheizung umlöten
  => Warnblinkschalter umlöten
  => Regler der Sitzheizung umlöten
  => .Elektrische Spiegelverstelleinheit umlöten
  => Belüftungssteuerung umlöten
  => TachoMod #1
  => TachoMod #2
  => Cupralippe an Polo 6N
  => Stoßstange Cleanen
  => Lackierung
  => Verstärker einstellen
  Sprüche
  Video`s
  Link
  News
  Counter
  Impressum
Regler der Sitzheizung umlöten

ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR.
ICH ÜBERNEHME KEINE VERANTWORTUNG FÜR EVTL. ENTSTANDENE SCHÄDEN.
VORSICHT BEI ARBEITEN AN NICHT ABGESICHERTEN LEITUNGEN IM FAHRZEUG!


Als Vorwort möchte ich sagen, dass dieser Schalter relativ einfach umzubauen ist und der Aufwand nicht allzu groß ist. Trotzdem solltet ihr euch Zeit nehmen, damit es net ganz so schlimm aussieht wie bei mir! Immerhin soll es ja gut und lange funzen.
Zu beachten gibt es eigentlich nichts, außer immer alles schön zu isolieren und natürlich den Schalter nicht durch den Schraubendreher zu beschädigen! Ich habe den Umbau auf Blau gewählt.

Benötigt wird:
- ein Lötkolben
- eine LED 3mm Farbe nach Wahl (ich hab ne blaue mit 3000mcd und 30° Winkel genommen)
- ein Vorwiderstand Ohm-Wert je nach Farbe der LED (hab einen 430 Ohm genommen für blau)
- ein Schraubendreher
- ein bisschen Kabel (geht auch ohne)
- ein Stückchen Plexiglas (wenn nicht zur Hand auch nicht so schlimm geht auch ohne)
- wenn ihr wollt/braucht en bisschen Alufolie



 &nbspAusbauen und zerlegen

OK nun geht's los!! Angefangen wird mit dem Ausbauen des Schalters. Dafür nehmt ihr die Verkleidung der Lüftungseinheit ab, indem ihr einfach mit dem Schraubendreher drunter fahrt und dann des ganze vorsichtig aber mit ein bissel Druck hoch hebelt (is nämlich nur geclipst).
Ihr seht nun, dass die Blende, in der der Sitzheizungsschalter sitzt, mit zwei Schrauben fest geschraubt is. Also die rausdrehen und dann noch die Verriegelung lösen. Das ist irgendwo so ne Aussparung da müssten irgendwo so zwei Klemmen sitzen die man runter drückt. Dann kann man des Ding rausnehmen. Müsst halt mal en bissel suchen
Den Schalter vom Stecker abziehen. Links und Rechts am Schalter sind 2 Metallklemmen die man zusammen drückt. Dann den Schalter raus schieben und schon habt ihr ihn in der Hand.
Nun öffnen wir den Schalter. Er ist an der Unter- sowie Oberseite eingehakt also auch mit dem Schraubendreher drunter und dann die Schalterverkleidung lösen. Jetzt kann man das "Innenleben" des Schalters herausziehen und ihn begutachten.



 &nbspUmbau

Auf dem Boden des Schalters befindet sich die Birne mit der grünen Kappe die den Schalter beleuchtet hat. Wir löten die zwei Kontakte ab an denen die Birne befestigt ist und nehmen sie aus dem Schalter.
Am besten brecht ihr nun den kleinen "Plastik-Steg" der vorne sitzt, wo das Symbol beleuchtet wird heraus. Dies bringt noch mehr Lichtdurchlass zum Symbol! (siehe Foto)

Der heraus gebrochene Plastiksteg

Hab leider das Ding erst raus gebrochen und dann fotografiert war wieder zu voreilig. Sorry! Aber ihr seht ihn bei euch sofort (Markierung)
Jetzt könnt ihr euch zur besseren Lichtverteilung ein Stückchen Plexiglas so zurechtsägen, dass es in den rechteckigen Schacht passt, in dem vorher der Kopf der Birne war. Macht ihn aber nur halb so hoch wie der Schacht tief ist damit ihr später den Kopf der Diode noch in den Schacht bekommt ohne dass er weit herausschaut!! Sonst lässt sich das Gehäuse des Schalters nicht mehr "drüberziehen"!
Ein kleines Stückchen darf das ganze herausschauen (geht ja net anders wegen den Kontakten). An dieser Stelle ist der Schalter später ein bisschen ausgebeult macht aber nix.

Hier kommt das Plexiglasteil rein

Jetzt wird der Kopf der Diode in den Schacht gesteckt und ihr könnt eine Kürzung der Beinchen vornehmen damit das ganze möglichst straff bis zu den Kontakten reicht. Nun wird die Diode mit dem passenden Widerstand verbunden und wir löten diese an die ursprünglichen Kontakte der Birne an. Natürlich unter Beachtung der Polung (Durchlass- und Sperrrichtung der Dioden das alte Spiel eben
Aber schaut, dass ihr die Beinchen und den Widerstand mit Schrumpfschlauch oder Isolierband schön isoliert ansonsten gibt es einen Kurzschluss sobald sich die blanken Drähte berühren!! Hatte leider nur Iso-Band des nimmer klebt deswegen des gemurkse (Aber ihr macht es hoffentlich besser!).
Das Ausrichten der Diode solltet ihr jetzt noch vornehmen, sie sollte schön gerade rein leuchten da es sonst ungleichmäßig ist und des sofort auffällt.

Diode im Schacht mit Verbindung zu den Kontakten

Nun könnt ihr geschwind mit nem 9V-Block testen ob des ganze leuchtet. Hierzu einfach den Plus-Pol der Batterie an den Plus-Kontakt und mit dem Minus-Pol an den Minus-Kontakt (der Abstand zwischen den Polen passt genau, sodass ihr die Batterie grade draufheben könnt)



 &nbspAbschluss

Wenn nun alles schönt gleichmäßig leuchtet seit ihr fertig!!! Jetzt dürft ihr euch freuen den Schalter wieder zusammenbauen und das ganze dann schnell in den Polo.

Leuchtender Schalter im dunklen

Schade ;( so dunkel wie auf dem Bild isses dann doch net. Kommt wegen der Kamera leider net gut rüber.

Zum Abschluss noch en paar Tipps und Anmerkungen:
Durch den kompakten Bau des Schalters kann man leider nur eine 3 mm Diode unterbringen. Da diese auch noch einen geringen Abstrahlwinkel besitzt und nicht wie Glühbirnen rundum gleichmäßig leuchtet ist die Ausleuchtung des Symbole nicht ganz so hell wie bei anderen Schaltern (z.B. Lichtschalter oder Heckscheibenheizung). Aber ich denke ne diffuse wäre noch dunkler. Wer eine zur Hand hat kanns ja mal versuchen.
Ich habe mir noch kleine Reflektoren aus Alufolie gebastelt. Ob des viel bringt weis ich leider nicht. Diese hab ich an die Rückwand des Schalters (wenn ihr von vorne drauf schaut hinten an der Wand wo der Kopf der Diode sitzt) geklebt.
Es ist leider nicht möglich (oder ich habs einfach nicht herausgefunden) wie man die Diode noch effektiver setzen könnte, sodass die Ausleuchtung der Drehräder und des Symbols noch besser wird. Wer eine bessere Stelle oder Ausrichtung weiß oder herausgefunden hat soll mir bitte Bescheid geben. Bin für alle Vorschläge und Verbesserungen dankbar!!
Da ich nicht so der Feinmotoriker bin hab ich bei den Lötstellen usw. net so sauber gearbeitet ihr macht mir des aber bitte besser!


Infos  
  Jeden Sonntag gegen 18 Uhr, ist ein Treffen auf dem "Aldiparkplatz in Neuss"! Moselstrasse! Direkt bei McDonalds. Also für Getränke und etwas zu Futtern ist auch gesorgt. ;-)  
Werbung  
   
News News News News  
  Unser Forum ist online

Unser Banner ist online (Download)

Neue email adresse vwfreaksnrw@gmx.de
 
Termine  
   
VW Scene  
  VW-SCENE International  
27657 Besucher
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=